Datenschutzerklärung und allg. Informationen nach Art. 13 DSGVO

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

Inhaltsverzeichnis

1. Datenschutzerklärung.
1.1 Bereitstellung der Website und Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
1.2 Datensicherheit
1.3 Eingesetzte Technologien
1.4 Social Media
1.5 Verwendung unserer mobilen Diensten, Apps und Push-Benachrichtigungen
1.6 Besondere Nutzungsformen (weitere Funktionen / Leistungen) unserer Website
1.7 Rechte des Nutzers
2. Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO.
2.1 Allgemeine Verarbeitung von Daten von Geschäftspartnern
2.1.1 Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage
2.1.2 Empfänger/ Kategorien von Empfängern
2.1.3 Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer
2.2 Datenverarbeitung von Ansprechpartnern
2.2.1 Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage
2.2.2 Empfänger/ Kategorien von Empfängern
2.2.3 Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer
2.3 Datenverarbeitung für Marketing Zwecke
2.3.1 Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage
2.3.2 Empfänger/ Kategorien von Empfängern
2.3.3 Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer
2.4 Keine Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten
2.5 Ihre Betroffenenrechte
2.6 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

1. Datenschutzerklärung

1.1 Bereitstellung der Website und Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Speicherung der IP-Adresse

Wir speichern die von Ihrem Webbrowser übermittelte IP-Adresse streng zweckgebunden für die Dauer von sieben Tagen, in dem Interesse, Angriffe auf unsere Webseiten erkennen, eingrenzen und beseitigen zu können. Nach Ablauf dieser Zeitspanne löschen bzw. anonymisieren wir die IP-Adresse. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Nutzungsdaten

Bei der Nutzung unserer Webseiten werden die folgenden Daten des Nutzers protokolliert, wobei die Speicherung ausschließlich internen systembezogenen und statistischen Zwecken dient, sog. Nutzungsdaten:

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles werden die IP-Adressen nach 7 Tagen anonymisiert und nach 40 Tagen gelöscht.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

1.2 Datensicherheit

Datensicherheit

Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen, treffen wir technische und organisatorische Maßnahmen. Wir setzen auf unseren Seiten ein Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer SSL-Verschlüsselung übertragen. Sie erkennen dies daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt.

1.3 Eingesetzte Technologien


1.4 Social Media

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung für unsere Social Media Seiten hier https://www.mainpost.de/datenschutz-socialmedia und hier http://www.obermain.de/datenschutz-socialmedia

Social Media Plugins

Sofern Sie Ihre Einwilligung in den Einsatz des jeweiligen Social Media Plugins und ggf. in die Datenübermittlung in den Drittsaat USA erteilt haben werden auf unseren Webseiten Social Plugins der unten aufgeführten Anbieter eingesetzt. Die Plugins können Sie daran erkennen, dass sie mit dem entsprechenden Logo des jeweiligen Anbieters gekennzeichnet sind.

Facebook Social Plugins

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen des Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com eingebunden werden, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins können Interaktionselemente oder Inhalte (z.B. Videos, Grafiken oder Textbeiträge) darstellen. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn ein Nutzer eine Funktion dieses Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Twitter

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Twitter eingebunden, angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Ihr Gefallen betreffend die Inhalte kundtun, den Verfassern der Inhalte oder unsere Beiträge abonnieren können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Twitter sind, kann Twitter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

Instagram:

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Instagram eingebunden, angeboten durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer ihr Gefallen betreffend die Inhalte kundtun, den Verfassern der Inhalte oder unsere Beiträge abonnieren können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Instagram sind, kann Instagram den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Instagram: http://instagram.com/about/legal/privacy/

1.5 Verwendung unserer mobilen Diensten, Apps und Push-Benachrichtigungen

Zu mobilen Diensten gehören insbesondere auch Applikationen für Mobiltelefone und Tablets. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung dient der Systemsicherheit und der kontinuierlichen Verbesserung der mobilen Dienste. Die Datenverarbeitung ist außerdem notwendig, um kostenpflichtige mobile Dienste wie z.B. Abonnements anbieten zu können. Wir erheben und verarbeiten folgende Daten:

Mobile Dienste, Apps und Push-Benachrichtigungen

Wir stellen Ihnen neben unserem Online-Angebot auch weitere mobile Apps zur Verfügung, die Sie auf Ihr mobiles Endgerät (Smartphone, Tablet) herunterladen können. Dabei stehen Ihnen ebenfalls die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Rechte zu. Über die in dieser Datenschutzerklärung genannten Daten hinaus werden weitere personenbezogene Daten verarbeitet, über die wir Sie im Folgenden informieren.

  1. Beim Herunterladen der App werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen App Store des Drittanbieters (z.B. Apple App Store für das Betriebssystem iOS und Google Play für Android) übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir jedoch keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten diese bereitgestellten Daten, soweit dies für das Herunterladen der App auf Ihr Smartphone notwendig ist. Sie werden darüber hinaus nicht weiter gespeichert.
  2. Zur eindeutigen Identifizierung des mobilen Endgeräts nutzen wir abhängig von der verwendeten Plattform zudem Merkmale, die das Gerät und der jeweilige Plattformanbieter uns zur Verfügung stellen. Diese Daten werden ohne Ihre Einwilligung nur pseudonymisiert verwendet.
  3. Bei der Verwendung unserer Apps erheben wir zur Ermöglichung der Funktionen der Apps Ihre verschlüsselte Geräte-ID. Bei der Nutzung unserer Apps bieten wir außerdem einen Push-Service an, über den Sie von uns aktiv zu bestimmten Themen informiert werden. Dies geschieht nach Ihrer Zustimmung zur Übermittlung von Push-Nachrichten bei dieser App. Bei Zustimmung zur Übermittlung von Push-Nachrichten wird eine eindeutige Device Token ID generiert und zur Übermittlung der Push-Nachrichten von uns verwendet. Wenn Sie den Erhalt von Push-Nachrichten nicht mehr wünschen, können Sie dies jederzeit über Ihre Geräteeinstellung anpassen.
  4. Erhebung Ihrer Standortdaten

Unser Angebot umfasst auch sogenannte Location Based Services, mit welchen wir Ihnen spezielle Inhalte und Angebote bieten, die auf Ihren jeweiligen Standort zugeschnitten sind. Um Ihnen diese Funktionen der App bieten zu können, erheben wir Ihre Standortdaten mittels GPS und Ihre IP-Adresse in anonymisierter Form, wenn Sie dies zulassen. Sie können diese Funktion in den Einstellungen der App oder der Betriebssystems Ihres mobilen Endgeräts jederzeit erlauben oder widerrufen. Ihr Standort wird nur dann an uns übertragen, wenn Sie bei Nutzung der App Funktionen in Anspruch nehmen, die wir Ihnen nur bei Kenntnis Ihres Standortes anbieten können.

  1. Push-Benachrichtigungen

Unsere Webseiten bieten die Möglichkeit, sich für Push-Benachrichtigungen zu registrieren. Sie erhalten über unsere Push-Benachrichtigungen regelmäßig Informationen über die von Ihnen ausgewählte Kategorie sowie ggf. zu Artikeln, Services, Gewinnspiele oder sonstige redaktionelle Inhalte. Um sich für die Push-Nachrichten anzumelden, müssen Sie die Abfrage Ihres Browsers bzw. mobilen Endgerätes zum Erhalt der Benachrichtigungen bestätigen. Dieser Prozess (Opt-In) wird von uns dokumentiert und gespeichert. Hierfür wird der Anmeldezeitpunkt sowie eine Browser- bzw. Geräte-ID gespeichert. Diese Daten dienen einerseits dazu, Ihnen die Push-Benachrichtigungen zusenden zu können und andererseits als Nachweis Ihrer Anmeldung. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Einwilligung und damit Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Bereits vor dem Opt-In setzen wir Cookies ein, um die Anzahl der Besuche eines Nutzers auf unseren Seiten nachvollziehen und ihm auf dieser Basis eine Anmeldung für unsere Push-Benachrichtigungen anbieten zu können (auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Eindeutige Nutzerdaten wie IP-Adressen, die direkte Rückschlüsse auf den jeweiligen Nutzer zulassen, werden nicht gespeichert. Dem Einsatz von Cookies können Sie durch ein „Blockieren“ der Push-Anmeldebenachrichtigung im Browser widersprechen (Opt-out).

Wir werten unsere Push-Benachrichtigungen zudem statistisch aus. So können wir erkennen, ob und wann unsere Push-Benachrichtigungen angezeigt und angeklickt wurden. Dies ermöglicht uns festzustellen, welche Push-Benachrichtigungen die Empfänger interessieren, um zukünftige Nachrichten auf die mutmaßlichen Interessen aller Empfänger abzustimmen und damit das Interesse für unser Angebot zu steigern. Zusätzlich speichern wir neben der Browser- bzw. Geräte-ID den Themenschwerpunkt der besuchten Seiten (z.B. Wirtschaft, Sport etc.). Diese Information nutzen wir ebenfalls, um an die entsprechenden Abonnenten Push-Benachrichtigungen zu versenden, die in ihrem mutmaßliche Interessen sind. Eine Historie der aufgerufenen Einzelseiten wird nicht erstellt. Die Zuordnung einer Browser- bzw. Geräte-ID zu einer bestimmten Person erfolgt nur, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sein sollten, zur Abwehr von Ansprüchen gegen uns, wenn dies als Beweismittel erforderlich ist, sowie zur eventuellen Verfolgung von Gesetzesverstößen. Ihre Einwilligung in die vorstehend beschriebene Speicherung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zum Erhalt unserer Push-Benachrichtigungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO widerrufen (Opt-Out). Den Widerruf der Einwilligung können Sie in den dazu vorgesehene Einstellung zum Erhalt von Push-Benachrichtigungen in Ihrem Browser vornehmen. Informationen über das Opt-Out für Push-Nachrichten für die jeweiligen Browser finden Sie auf den nachfolgenden Seiten: Google Chrome, Mozilla Firefox und Apple Safari. Sofern Sie unsere Push-Benachrichtigungen auf einem Desktop-PC mit dem Betriebssystem „Windows“ nutzen, können Sie die Push-Benachrichtigungen auch über einen Rechtsklick auf die jeweilige Push-Benachrichtigung in den dort erscheinenden Einstellungen abbestellen. "Ihre Daten werden gelöscht, wenn das Abonnement der unserer Push-Benachrichtigungen beendet wird, Einzel-Öffnungs-Statistiken verwerfen wir nach 31 Tagen.

1.6 Besondere Nutzungsformen (weitere Funktionen / Leistungen) unserer Website

Kontaktformular

Auf unserer Webseite halten wir Kontaktformulare für Sie bereit, über das Sie komfortabel elektronisch mit uns Kontakt aufnehmen und Ihr Anliegen an uns richten können. Wir erheben über das Kontaktformular lediglich Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Angaben können Sie mitteilen, müssen dies jedoch nicht.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über eine bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Wir verwenden Ihre Daten lediglich zur Bearbeitung Ihres Anliegens und können uns zu diesem Zweck unter den angegebenen Kontaktdaten mit Ihnen in Verbindung setzen. Eine Verwendung dieser Daten zu Werbezwecken oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Wir speichern die jeweils erforderlichen Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung mit Ihnen und bis zum Ablauf der jeweils geltenden Verjährungsfristen sowie etwaiger daraus resultierender Ansprüche und gesetzlicher Aufbewahrungspflichten. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet.

Registrierung

Auf manchen unserer Webseiten besteht die optionale Möglichkeit einer Registrierung im Portal. Mit der Registrierung stimmen Sie gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO der Verarbeitung der von Ihnen bei der Registrierung eingegebenen Daten zu .

Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses verarbeitet:

Die Angabe der Kundennummer ist freiwillig und wird zum Zweck einer umfassenden Kundenbetreuung verwendet. Es sind keine negativen Konsequenzen mit der Nichtbereitstellung dieser Daten verbunden. Allerdings kann die Nichtbereitstellung dazu führen, dass z.B. die nachfolgende Kommunikation erschwert bzw. verzögert wird.

Der Zweck der Registrierung ist die Verwendung von Funktionen, für die dauerhaft Daten auf unseren Servern gespeichert werden müssen. Wir geben diese Daten nie an Dritte weiter.

Eine Registrierung des Nutzers ist davon unabhängig zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Webseite aufgehoben oder abgeändert wird.

Die im Kundenkonto hinterlegten Daten des Nutzers werden erst dann vollständig gelöscht, sobald die Daten nicht mehr für Abrechnungszwecke für etwaige vom Kunden in Anspruch genommene kostenpflichtige digitale Produkte benötigt werden oder wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung nicht (mehr) entgegenstehen.

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Ist die Registrierung im Portal aktiv, kann die Änderung Ihrer Daten im Benutzerprofil erfolgen. Bitte wenden Sie sich dazu an datenschutz@mainpost.de

Newsletter

Wir bieten Ihnen auf unseren Internetseiten die Möglichkeit, unsere Newsletter zu bestellen.

Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse.

Sofern Sie uns eine gesonderte Einwilligung erteilt haben, dass wir Sie per E-Mail über unternehmenseigene Produkte und Dienstleistungen informieren, erfolgt eine entsprechende Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, dies ist aber ebenfalls nur mit Einwilligung zulässig. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein.

Teilweise erfolgt der Versand unserer Newsletter mittels des Versanddienstleisters CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstraße 43, 26180 Rastede. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Die Auswertungen dienen uns dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Der Versand des Newsletters erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG. Die statistische Auswertung zur Erfolgsmessung erfolgt auf Basis des berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die statistische Optimierung dient dazu, die Newsletterinhalte und die Zustellung zu optimieren. Hierin liegt auch das berechtigte Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung/Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wenn Sie zukünftig keinen Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie diesen jederzeit wieder abbestellen, z. B. per E-Mail an kundenserice@mainpost.de oder über den Link zur Abbestellung des Newsletters, den Sie in jeder Newsletter-Email vorfinden. Zudem können sie Newsletter die sie auf unseren registrierungspflichtigen Webseiten bestellt haben, in Ihrem Benutzerprofil abbestellen.

Nutzung unserer Messenger-Dienste

Für den Messenger-Dienst der Mediengruppe Main-Post beauftragen wir den Dienstleister "MessengerPeople GmbH", der Ihre Telefonnummer nutzt, um Ihnen unsere Nachrichten zu schicken. Dies geschieht nach Ihrer Zustimmung zur Übermittlung von Nachrichten über die Messenger (WhatsApp und Facebook), Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Messenger von WhatsApp und Facebook werden hierbei lediglich als Chat-Plattform genutzt; es besteht keine Kooperation. Eine ausführliche Datenschutzerklärung von MessengerPeople GmbH finden Sie hier. MessengerPeople GmbH kann bei WhatsApp hinterlegte personenbezogene Daten nutzen, insbesondere Vor- und Nachname, Endgerät, Profilbild und die über MessengerPeople GmbH ausgetauschten Nachrichten. WhatsApp erhebt wiederum eigenständig Daten, wobei Sie direkt bei diesen Diensten mehr über Zweck und Umfang, Verarbeitung und Nutzung, Ihre Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre erfahren. Die Datenschutzhinweise von WhatsApp finden Sie hier. Wir selbst speichern nach Ihrer Anmeldung für unsere Messaging-Dienste ausschließlich Ihre Mobiltelefonnummer. Die Mobiltelefonnummer wird nur für die Zustellung der Nachrichten verwendet, wir geben sie nicht weiter, und sie ist für andere Abonnenten unseres Dienstes nicht sichtbar. Diese können Ihnen auch keine WhatsApp-Nachrichten senden, weil unsere Nachrichten nicht in einer Messaging-Gruppe, sondern einer Broadcast-Liste verschickt werden.

Über folgende Befehle können Sie den Messenger-Dienst steuern. Senden Sie diesen einfach an den jeweiligen Messenger.

"Start": Mit diesem Befehl starten Sie den News-Empfang.

"Stop": Mit diesem Befehl stoppen Sie den News-Empfang und werden zeitnah aus dem Verteiler ausgetragen.

"Alle Daten löschen": Mit diesem Befehl melden Sie sich von unserem News-Dienst ab. Alle Daten werden zeitnah von den Servern entfernt.

1.7 Rechte des Nutzers

Ihre Rechte als Nutzer

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte:

  1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):

    Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
  1. Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

    Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.
    Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.
  1. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):

    Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Wider-spruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.
  1. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):

    In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen. 
  1. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):

    Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  1. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

    Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeits-platzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

2. Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO

Mit den folgenden Informationen möchten wir Sie als Kunden, Empfänger, Absender, freier Mitarbeiter, Geschäftspartner, Lieferant oder Interessent bzw. als Ansprechpartner eines Geschäftspartners über unsere Handhabung der Erhebung, Verwendung und Weitergabe von persönlichen Daten informieren. Verantwortliche Stelle der im Folgenden beschriebenen Datenverarbeitungen ist das für Ihr Vertragsverhältnis maßgebliche Unternehmen der Mediengruppe Main-Post. (Liste Unternehmen siehe 2.6.)

2.1 Allgemeine Verarbeitung von Daten von Geschäftspartnern

2.1.1 Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage:

2.1.1.1 Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage für Kunden

Wir verarbeiten im Rahmen der Geschäftsbeziehung zu Ihnen als Kunden personen­bezogene Daten wie z. B. Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon-/Faxnummern, Bankverbindung, Kundennummer, Steuernummer, Bonitätsdaten.

Die Verarbeitung erfolgt z. B. zu Zwecken der Auftragsabwicklung, Vermittlerabwicklung, Reiseinformationen und zur Erfassung von Buchungen im Auftrag der Reiseveranstalter, Informationen zur Main-Post-Akademie und zur Buchungen von Angeboten der Main-Post-Akademie, Realisierung von Gewinnspielen und Veranstaltungen, Bestellung und Versand von Artikeln aus dem Zeitungs-Shop, Bearbeitung von Reklamationen, Abo-Abwicklung, der eindeutigen Identifizierung, Verwaltung und Abwicklung von Verträgen, Honorarabrechnung, Inkjet Adressierung, der Bewertung von Bonität und Sicherheiten, zur Erstellung von Abrechnungen und Gutschriften bzw. Rückvergütungen, der Klärung und Abwicklung von Forderungen, der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, der Datensicherheit sowie im Interesse einer umfassenden Kundenbetreuung.

Folgende weitere Zwecke sind im Bereich der Logistik beispielsweise festzustellen:

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b), c) und f) DSGVO.

2.1.1.2 Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage für Empfänger

Wir verarbeiten im Rahmen der Geschäftsbeziehung zu Ihnen als Empfänger von Produkten (wie Zeitungen, Zeitschriften, Briefe, etc.) die an Ihre Adresse geliefert werden, personen­bezogene Daten wie z. B. Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefonnummer, Handynummer, ggf. Zustellbesonderheiten beispielsweise zu folgenden Zwecken:

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b), c) und f) DSGVO.

2.1.1.3 Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage für weitere Geschäftsbeziehungen

Wir verarbeiten im Rahmen der Geschäftsbeziehung zu Ihnen als Interessent freien Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Lieferanten personen­bezogene Daten wie z. B. Vorname, Name, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefonnummern, Handynummer, Faxnummer, Bankdaten, E-Mail, Kundennummer, Steuernummer, Bonitätsdaten.

Die Verarbeitung erfolgt z. B. zu Zwecken der Auftragsabwicklung, Vermittlerabwicklung, Realisierung von Gewinnspielen und Veranstaltungen, Bearbeitung von Reklamationen, Abo-Abwicklung, der eindeutigen Identifizierung, Verwaltung und Abwicklung von Verträgen, Honorarabrechnung, Inkjet Adressierung, der Bewertung von Bonität und Sicherheiten, zur Erstellung von Abrechnungen und Gutschriften bzw. Rückvergütungen, der Verwaltung und Durchsetzung von Forderungen, der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, der Datensicherheit sowie im Interesse einer umfassenden Kundenbetreuung.

Folgende weitere Zwecke sind im Bereich der Logistik beispielsweise festzustellen:

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b), c) und f) DSGVO.

2.1.2 Empfänger/ Kategorien von Empfängern:

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte außerhalb der Mediengruppe Main-Post erfolgt nur, sofern Sie vorher ausdrücklich in die Übermittlung eingewilligt haben, wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften hierzu verpflichtet sind oder eine gesetzliche Übermittlungsbefugnis besteht. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 a) im Falle einer Einwilligung, Art.6 Abs. 1 c) im Falle einer rechtlichen Verpflichtung. Innerhalb der Mediengruppe Main-Post werden Ihre Daten unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften u.a. zur Durchführung oder Einleitung der Geschäftsbeziehung weitergegeben. Ausnahmsweise werden Daten in unserem Auftrag von externen Auftragsverarbeitern verarbeitet. Diese sind jeweils sorgfältig ausgesucht, werden von uns zudem auditiert und vertraglich nach Art. 28 DSGVO verpflichtet.

Wir prüfen regelmäßig bei Vertragsabschlüssen und in bestimmten Fällen, in denen ein berechtigtes Interesse vorliegt, auch bei Bestandskunden die Bonität. Dazu arbeiten wir mit der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss, zusammen, von der wir die dazu benötigten Daten erhalten. Zu diesem Zweck übermitteln wir den Namen und die Kontaktdaten des Kunden an die Creditreform Boniversum GmbH. Die Informationen gem. Art. 14 der EU Datenschutz-Datenvereinbarung finden Sie hier: www.boniversum.de/EU-DSGVO.

2.1.3 Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Wir speichern die jeweils erforderlichen Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung mit Ihnen und bis zum Ablauf der jeweils geltenden Verjährungsfristen sowie etwaiger daraus resultierender Ansprüche und gesetzlicher Aufbewahrungspflichten, oder solange ein berechtigtes Interesse besteht.

2.2 Datenverarbeitung von Ansprechpartnern

2.2.1 Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage:

Wir verarbeiten die Kontaktdaten von Ansprechpartnern bei Kunden, Interessenten, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern zur Kommunikation per E-Mail, Telefon, Telefax und Post. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) und f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich hierbei aus dem Interesse, die Geschäftsbeziehung mit Kunden, Interessenten, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern durchzuführen oder einzuleiten und hierbei persönlichen Kontakt mit Ansprechpartnern zu halten.

2.2.2 Empfänger/ Kategorien von Empfängern:

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte außerhalb der Main-Post Gruppe erfolgt nur, sofern Sie vorher ausdrücklich in die Übermittlung eingewilligt haben, wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften hierzu verpflichtet sind oder eine gesetzliche Übermittlungsbefugnis besteht. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 a) im Falle einer Einwilligung, Art.6 Abs. 1 c) im Falle einer rechtlichen Verpflichtung. Innerhalb der Mediengruppe Main-Post werden Ihre Daten unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften u.a. zur Durchführung oder Einleitung der Geschäftsbeziehung weitergegeben. Ausnahmsweise werden Daten in unserem Auftrag von externen Auftragsverarbeitern verarbeitet. Diese sind jeweils sorgfältig ausgesucht, werden von uns zudem auditiert und vertraglich nach Art. 28 DSGVO verpflichtet.

2.2.3 Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Personenbezogene Daten werden zum Zweck der Durchführung von Geschäftsbeziehungen solange gespeichert, wie hieran ein berechtigtes Interesse besteht.

2.3 Datenverarbeitung für Marketing Zwecke

2.3.1 Zweck der Datenverarbeitung/ Rechtsgrundlage:

Die Unternehmen der Mediengruppe Main-Post nutzen personenbezogene Daten zu Marketing Zwecken, insbesondere für Werbung per E-Mail, Telefon und Post. Zweck der Datenverarbeitung im Rahmen von Marketing Maßnahmen ist die Information der Betroffenen zu Produkten und Dienstleistungen der Unternehmen der Mediengruppe Main-Post. Die Rechtsgrundlage für den Versand von Werbung per Post ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich hierbei aus dem Interesse Kunden und Interessenten Informationen zu Produkten und Dienstleistungen zu senden. Rechtsgrundlage für Marketing Maßnahmen per E-Mail oder Telefon ist in der Regel eine von Ihnen abgegebene Einwilligungserklärung. Für Marketing Maßnahmen gegenüber Bestandskunden können zudem spezielle Vorschriften gelten.

Dem Erhalt von Werbung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie eine Nachricht an datenschutz@mainpost.de schreiben.

2.3.2 Empfänger/ Kategorien von Empfängern:

Eine Weitergabe der Daten an Dritte außerhalb der Mediengruppe Main-Post schließen wir grundsätzlich aus. Sofern für die Durchführung des Versandes von Werbung externe Auftragsverarbeiter eingesetzt werden, sind diese nach Art. 28 DSGVO vertraglich verpflichtet und entsprechend auf Vorhaltung geeigneter organisatorischer und technischer Sicherheitsmaßnahmen hin kontrolliert worden. Innerhalb der Unternehmen der Mediengruppe Main-Post können Ihre Daten unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften Marketingzwecken an andere Gesellschaften weitergegeben werden.

2.3.3 Speicherdauer/ Kriterien für Festlegung der Speicherdauer:

Sofern Sie dem Erhalt von Werbung widersprechen werden Ihre Daten umgehend gesperrt und anschließend gelöscht, sofern sie nicht auch für andere Zwecken gespeichert werden.

2.4 Keine Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Soweit in den vorherigen Kapiteln keine anderslautenden Angaben gemacht wurden, ist die Bereitstellung personenbezogener Daten nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, wenn zuvor keine anderslautenden Angaben gemacht wurden. Eine Nichtbereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten hat u.U. zur Folge, dass wir Ihre Anfrage nicht beantworten können, eine Teilnahme am Bewerbungsverfahren oder eine Teilnahme an einer Veranstaltung nicht möglich ist.

2.5 Ihre Betroffenenrechte

Sie haben das Recht, nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Zusätzlich haben Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) und Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten.

Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO beruht, steht Ihnen nach Art. 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht zu. Soweit Sie einer Datenverarbeitung widersprechen, unterbleibt diese zukünftig, es sein denn, der Verantwortliche kann zwingende schutzwürdige Gründe für die weitere Verarbeitung nachweisen, die das Interesse des Betroffenen am Widerspruch überwiegen.

Sofern Sie selbst die verarbeiteten Daten zur Verfügung gestellt haben, steht Ihnen ein Recht auf Datenübertragung nach Art. 20 DSGVO zu.

Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO beruht, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bisherigen Verarbeitung berührt wird.

Wenden Sie sich bitte in den zuvor genannten Fällen, bei offenen Fragen oder im Falle von Beschwerden schriftlich oder per E-Mail an den Datenschutzbeauftragten.

Zudem steht Ihnen ein Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu. Zuständig ist die Datenschutz-Aufsichtsbehörde des Bundeslandes, in dem Sie wohnen oder in dem der Verantwortliche seinen Sitz hat.

2.6 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:
Dr. iur. Christian Borchers
Datenschutz Süd GmbH
Wörthstrasse 15
97082 Würzburg

datenschutz@mainpost.de

Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Ziff. 7 DSGVO

Verantwortlich i.S.d. Art. 4 Ziff. 7 DSGVO ist die

Main-Post GmbH
Berner Str. 2. 
97084 Würzburg

97084 Würzburg

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um die allgemeinen Informationen für die gesamte Mediengruppe Main-Post handelt die hier zusammengefasst werden. Wir stellen Ihnen die jeweils einschlägigen konkreten Informationen zusätzlich bei Erhebung Ihrer Daten zur Verfügung. Verantwortliche Stelle der in den beschriebenen Datenverarbeitungen ist das für Ihr Vertragsverhältnis maßgebliche Unternehmen der Mediengruppe Main-Post. Diese sind:

Main-Post GmbH
Berner Str. 2
97084 Würzburg

MainKonzept GmbH
Berner Str. 2
97084 Würzburg

Papay Landois GmbH
Schönthalstr. 6
97070 Würzburg

Main-Post Logistikgruppe GmbH
Berner Str. 2
97084 Würzburg

BriefLogistik Oberfranken GmbH
Berner Str. 2
97084 Würzburg

FN-BriefLogistik GmbH
Berner Str. 2
97084 Würzburg

Main-BriefLogistik GmbH
Berner Str. 2
97084 Würzburg

Main-PostLogistik GmbH
Berner Str. 2
97084 Würzburg

Top Logistiklösungen GmbH
Berner Str. 2
97084 Würzburg

MPO Medien GmbH
Berner Str. 2
97084 Würzburg

The Digital Architects GmbH
Elefantengasse 11
97070 Würzburg